Patientenfahrten

Der Chiemgau-Fahrdienst führt Fahrten auf Verordnung einer Krankenbeförderung (Transportschein) aus und rechnet direkt mit der zuständigen Krankenkasse ab.

Patientenfahrt

⚠ Was Sie als Patient beachten müssen ⚠

  • Bei einer ambulanten Fahrt, z.B. zur Tagesklinik oder einem Zahnarzt muss der Transportschein im Vorfeld durch Ihre Krankenkasse genehmigt sein!

Die Unterschrift des Arztes der austellenden Praxis ist nicht ausreichend!

  • Bei einer stationären Fahrt, über Nacht im Krankenhaus, wird die Freigabe der Krankenkasse nicht benötigt.
  • Eine Zuzahlung pro Fahrt von 5€ innerhalb 50Km bis max. 10€ bei 100Km und mehr sind sofort bar beim Fahrer zu entrichten.

Die Zuzahlung braucht nicht beglichen zu werden, wenn Sie einen Ausweis für die Befreiung von Zuzahlungen vorlegen können (Gültigkeitsdatum beachten).